Extra

Dieser Bereich kann optional mit Inhalten befüllt werden.

Veranstaltungen 2016



Fest-Programm


Zur Kaiserfahrt von Scharnebeck nach Bevensen am 09. Juli 2016 und  Kaiservisite am 10. Juli 2016


Zur Kaiserfahrt

Unser Kaiser Wilhelm wird in Begleitung Ihrer Majestät der Kaiserin und Gefolge dem Raddampfer seines Namens die Ehre einer Fahrt von Schar-nebeck nach Bevensen erweisen. Für Gefolgschaft und Schaulustige besteht Die Möglichkeit, die Majestäten auf dieser Fahrt zu begleiten und in Scharnebeck hinzuzusteigen.


Zur Kaiservisite

Die Majestäten statten dem Flecken Bevensen einen Besuch ab - in Gedenken

 der ersten kaiserlichen Visitation unmittelbar nach der Reichsgrünbung 1871. Bevensen legt dazu ein patriotisch  festliches Gewande an und begrüßt unseren

Kaiser mit Fesrakt und buntem Programm im Wilhelmsgarten.


Sonnabend 9. Juli 2016

Präzise 9 15 Uhr Morgens:

Abfahrt für kaiserliches Gefolge und Schaulistige mit der Großraumkraftdroschke vom Hafen Bevensen  nach Scharnebeck.


Präzise 9 30 Uhr:

Abfahrt derselben Kraftdroschke vom Bahnhof Bevensen.


Präzise 11 30 Uhr:

Einschiffung und Abbfahrt de Raddampfers „Kaiser Wilhelm“ in Scharnebeck, „Station Unterwasser.“


Von 2Uhr Nachmittags an:

Der Wilhelmsgarten öffnet. daselbst wird in Erwartung der Majestäten ein buntes Künstler- und Spezialitäten-Programm geboten mit Platzconzert des „Eisfelder Musikzuges“ sowie Gesangsdarbitungen der „Altmarksänger“.


Sensationelle Tanz-Vorstellungen der „Salonlöwen und ihrer Hupfdohlen“ kommem zur Darbietung. Ein Reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken wird offeriert – dabei: Der Butterkuchen des Seedorfers-Hofkuchen-Bäckers.


Um 2.30 Uhr Nachmittags:

Ankunft des Raddampfer “Kaiser Wilhelm” im Hafen Bevensen. Da-

selbst würdiges Willkommen durch den „Musikzug der Feuerwehr Eisfeld“.

Ihre Majestäten und Gefolge gegeben sich von Bord.

Die Uelzener Vorderlader-Schützen feuern einen Begrüßungssalut. Sodann filgen Seemannslieder des „Himberger Shanty-Chores“.


Von 3 Uhr Nachmittags an:

Ihre Majestäten begeben sich zu Fuß zum Wilhelmsgarten. Daselbst Rundgang des Kaiserpaares. Fortsetzung des Festes bis in die Abendstunden.


 


Sonntag 10. Juli

Um 11 Uhr Vormittags:

Begrüßung seiner Majestät König Georg V., letzter König von Hannover, vor dem Bahnhof Bevensen. Sodann Kranzniederlegung am Langensalza-Denkmal gemeinsam mit Reprä-sentanten des Welfenbundes und der hiesigen und des Schützenvereins zu Erinnerung an die Schlacht von Landensalza vor präzise 150 Jahren.


Präzise 12 Uhr Mittags:

Ankunft Jhrer Majestäten der Kaiser und der Kaiserin am Bahnhof Bevensen. Begrüßung des Kaisers mit militärischen Ehren. Abschreiten der Ehrenformation auf dem Bahnhofvorplatz. Sodann spricht der Kaiser zu seinem Volk.


Um 12.30 Uhr

Eröffnung des Festprogramms im Biwak Wilhelmsgarten mit Platz-konzert, Gesangs- und Tanzdarbietungen sowie Modenschau des Kaiserreiches. Geboten werden Speisen und Getränke aller Art.


Um 2.30 Uhr Nachmittags::

Formieren zum großen Festzug durch Bevensen im Wilhelmsgarten.


Präzise 3 Uhr Nachmittags:

Kranzniederlegung durch seine Majestät höchst selbst am Denkmal des Krieges 1870/1871. Sodann Vorbeimarsch der Ehrenformation.


Um 3.30 Uhr:

Rückmarsch zum Wilhelmsgarten und Fortsetzung des bunten Programms.


Zum  historischen Schaufelradampter  „Kaiser Wilhelm":


Wir danken den Freunden des Raddampfers „Kaiser Wilhelm" für die gute Zusammenarbeit, die im letzen Jahr mit der ersten „Kaiserfahrt" ihren Anfang nahm. Fahrplan und Kontakt zum Kartenerwerb über die Tourist-Info Bad Bevensen 05821/5721, die Buchhandlung Zimmermann 05821/7514 oder über den Geschäftsführer des Vereins zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseum, Herrn Böttcher 04153/5909220.


Interessierte „Gewandete" können in Scharnebeck Unterwasser zusteigen. Es wird ein Bus zur Anreise organisiert. Abfahrt vom Hafen Bad Bevensen 9.15 Uhr, Abfahrt vom Bahnhof Bad Bevensen 9.30 Uhr


Preise: Einfache Fahrt Scharnebeck - Bad Bevensen Sa. 20 EUR, mit Rückfahrt nach Scharneheck So. 13.00 Uhr 30 FUR


Zum Verein „Der Kaiser kommt e,V.":


AIS im Jahre 2005 erstmalig ein „Versuchsballon" mit dem Veranstaltungstitel „Der Kaiser kommt" aufstieg, ahnte wohl noch niemand, wie sich in den nachfolgenden Jahren das Phänomen „Living Ilistory" in Bad Bevensen entwickeln würde, das es bis zu diesem Zeitpunkt hier nicht gab. Mittlerweile erlebt Bad Bevensen in diesem Sommer die nunmehr 11. Kaiservisite. Aus rechtlichen Gründen wurde im Jahr 2009 der Verein „Der Kaiser kommt" gegründet, der heule 70 Mitglieder zählt.


Die Nachstellung der Kaiserzeit verzeichnet in Bad Bevensen eine hohe Konstanz der Teilnehmer. Sie versetzen die Anwesenden in eine Zeit zurück, die noch stark vom Militär geprägt war, aber der auch schon bald weitreichende Reformen folgen sollten


Der Besuch Georgs v. ist historisch nicht korrekt, da der letzte König Hannovers nach der Schlacht von Langensalza seinen Thron verloren hatte und nach Wien geflohen war. Diese Szene wird als nachträgliches Zeichen der Versöhnung Preußens mit Hannover inkludiert.



 

 

Veranstaltungsordnung

Verein „Der Kaiser kommt ev.."

1. Allgemeines:

1. Die Veranstaltung

Auch in diesem Jahr werden wir traditionell wieder den Kaiser, seine Familie, die begleitenden Offiziere sowie Damen und Herren des Hofes begrüßen. Unter dem Motto,

„Der Kaiser kommt".

Unsere Veranstaltung findet am 09. und 10. Juli 2016 statt und steht unter dem Vorzeichen des ersten Besuchs Kaiser Wilhelm 1. in Bad Belesnen.

Die Grobdisposition für den Ablauf sieht Folgendes vor

·  Empfang der Majestäten am Bahnhof mit zivilem und militärischem Zeremoniell

·  Marsch durch die Stadt mit Zeremoniell am Krieger-Denkmal

·  Parade / Vorbeimarsch vor den Majestäten am Wilhelmsgarten

  Im Wilhelmsgarten - Modenschau, Uniformvorstellung, jagdliches Brauchtum, Militärmusik, militärische Vorführungen, Biwak-Leben, Marktstände, Gastronomie Das Biwak im Wilhelmsgarten kann ab Freitag, dem 08.07.2016 ab 13:00 Uhr bezogen

werden.

Anmeldungen werden bis Samstag  entgegen genommen. Die Programmabfolge wird am Meldekopf ausgegeben.

 

2. Historische Stimmigkeit

Ziel der Veranstaltung ist es, daß sowohl im Lager, als auch bei der persönlichen Ausrüstung ein möglichst hoher Grad an Authentizität erreicht wird. Die Bekleidung und

Ausrüstung soll sich möglichst an der dargestellten Zeit orientieren (1871 - 1890). Es werden keine feldgrauen Uniformierungen, keine Stahlhelme, Maschinengewehre, oder

funktionierende Kurz- und Langwaffen zugelassen.

Werden Langwaffen (Vorderlader) mitgeführt, so ist die Aufbewahrung und der Transport dieser Waffen und die zugehörige Treibladung gemäß dem Waffengesetz

zu behandeln.

Siehe dazu insbesondere die §13 und §36 Waffe.

Die Aufbewahrung und der Transport von Waffen und dessen Munition muss jeder, der in

Besitz dieser ist, sehr ernst nehmen. Nicht nur eine Ordnungswidrigkeit oder gar eine Straftat kann möglich sein, sondern es kann auch die Zuverlässigkeit entzogen werden.

 

3. Ausrüstungsdetails

Brillen sollten ihrer Form her den historischen Originalen entsprechen. Ansonsten können

Kontaktlinsen getragen werden. Auch moderne Zigarettenschachteln, Armbanduhren, Getränkedosen, Plastikflaschen und Plastiksäcke sind zu vermeiden oder strikt zu kaschieren. Gleiches gilt für Gegenstände, die nicht zur dargestellten Person passen, wie z.B. Pistolen bei gemeinen Soldaten. Hierzu gehören auch ein zugehakter Kragen, eventuell Halsbinden, passender Schuhputz, sowie generell ein angepasstes militärisches oder bei Zivildarstellern ein entsprechendes ziviles Auftreten. 


4. Subordination

Die bekannt gegebenen Sicherheitsbestimmungen, Regeln und Dienstpläne sind von allen

Teilnehmern einzuhalten. Den Anweisungen der Veranstaltungsoffiziellen ist für die Veranstaltungsdauer von allen Teilnehmern Folge zu leisten. Bei offensichtlichen Zuwiderhandlungen von Anweisungen des Veranstalters, kann der Veranstalter einen

sofortigen Platzverweis und Ausschluß von der Veranstaltung aussprechen


5. Anmeldung am Tag der Veranstaltungsdauer

Die Veranstaltungsordnung und das Programm sind am Meldekopf im Wilhelmsgarten gegenüber dem Bahnhof ausgehängt.

Dort werden Getränke- und Essensmarken bis 10:00 Uhr verteilt. Zum reibungslosen Ablauf sollten daher die Namen der Teilnehmer frühzeitig am Veranstaltungstag

dem Veranstalter vorliegen.

II. Während der Veranstaltung:

1. Umgang mit Waffen und Böllerkanonen

Hier ist strikt das Waffengesetz einzuhalten und die Teilnehmer, die solche Waffen führen

müssen im Besitz einer Waffenbesitzkarte sein, die von ihrem Ordnungsamt ausgestellt worden ist.

 

Zu dieser Veranstaltung sind nur Vorderladerwaffen mit Steinschloß- oder Perkussionszündung sowie nach dem Waffengesetz abgeänderte Deko- oder Salutwaffen erlaubt.

Für o.a. Waffen darf keine Munition mitgebracht werden. Es gilt ein generelles Schießverbot für Handfeuerwaffen und Langwaffen. Seitengewehre und Bajonette dürfen nur mit Genehmigung des Veranstalters aufgepflanzt werden.

Die Böllerschützen haben sich in allen ihren Handlungen nach den gesetzlichen Sicherheitsvorschriften zu richten. Dies betrifft vor allem den Umgang mit Böllerpulver u

Und die ordnungsgemäße Lagerung des Sprengstoffes.

Betreff der Stärke der Pulverladungen ist mit der Schießleitung Absprache zu treffen. Zündversager müssen sofort den Verantwortlichen der ausführenden Gruppe gemeldet

werden. Erst dann dürfen entsprechende Maßnahmen getroffen werden.

Bei Zündversagern ist das betroffene Geschütz so lange als schußbereit anzusehen, bis

es gezündet oder fachgerecht entladen ist. Alle Arbeiten sind mit der größtmöglichen Umsicht auszuführen.

Zu keiner Zeit dürfen Kanonen ohne Genehmigung des Veranstalters abgefeuert werden.

Dieses nur wenn vorher mehrmalig das Abfeuern angekündigt wurde. Zuständig sind die Verantwortlichen des Geschützes.

Es gelten die unter 1. Allgemeines, Abs. 4 angesprochenen Regeln.




 2. Nahkämpfe und Blankwaffen

Nahkämpfe Mann gegen Mann sind verboten. Aggressives Verhalten ist unstatthaft und

führt zum sofortigen Ausschluss von der Darstellung.

Blankwaffen dürfen nur auf Befehl zur Salutgebung gezogen werden und müssen in

einer unfallsicheren Verwahrung mitgeführt werden.

Jeder Teilnehmer ist eigenverantwortlich für die mitgeführten Waffen.

Der Veranstalter haftet weder für Personenschaden, falsche Bedienung  und Diebstahl für die mitgeführten Waffen.



3. Dienstfähigkeit / Alkohol

Die Einheitsführer vergewissern sich vor der Darstellung vom Gesundheitszustand Ihrer Kameraden in ihren Einheiten. Nur wer „dienstfähig" ist, darf an der Darstellung teilnehmen. Alkoholgenuss ist sowohl im zeitnahen Vorfeld, als auch während der Dauerder Darstellung streng verboten. Trunkenheit und rüpelhaftes Verhalten wird auf der Veranstaltung nicht geduldet. Bei offensichtlichen Zuwiderhandlungen und wiederholterNichtbefolgung von Anweisungen des Veranstalters kann der Veranstalter

einen sofortigen Platzverweis aussprechen.




TEILNEHMERANMELDUNG

Hiermit melde ich mich zu Veranstaltung „Der Kaiser kommt" am 09. und 10. Juli 2016 in Bad Bevensen verbindlich an.

Jeder einzelne Teilnehmer des historischen Darstellungsgruppe wird mit Namen und

Vereinszugehörigkeit genannt und aufgeführt. Nur die hier aufgeführten Personen werden als Aktive anerkannt und erhalten entsprechende Essen- und Getränkemarken.

 

Wer nicht angemeldet ist, wird nicht anerkannt und als Teilnehmer nicht zugelassen.

Die folgende Erklärung, sowie die Regularien, gilt es zur Kenntnis zu nehmen und durch

entsprechende Unterschrift anzuerkennen.

Sicherheitsbestimmungen / Veranstaltungsordnung: Die Sicherheitsbestimmungen und

Veranstaltungsordnung habe ich erhalten und zur Kenntnis genommen. Ihre Bestimmungen werde ich beachten. Insbesondere verpflichte ich mich die gesetzichen

Bestimmungen im Umgang mit Waffen und Munition einzuhalten. Die Erlaubnis /

Befugnis ist bei der Veranstaltung auf Verlangen vorzulegen. Eine authentische Mindestausrüstung

werde ich während der Veranstaltung tragen und Anweisungen des Veranstalters oder

seiner Beauftragten bezüglich der Authentizität befolgen.







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


































































   

 




 

 






.